Seit Adobe im vergangenen Jahr sein Vertriebsmodell geändert hat, können Photoshop & Co. nur noch gemietet werden. Das Unternehmen lockt mit Rabatten für Bestandskunden, wenn diese beispielsweise von einer gekauften Creative Suite (ab CS3 aufwärts) auf das neue Cloud-Modell umsteigen. Mit Annahme des Rabattangebots für das Mietmodell erlischt die gekaufte Lizenz. Doch für Firmen gibt es eine weitaus lukrativere Alternative: der Verzicht auf den Rabatt und der Verkauf der gebrauchten Software.
Ein Rechenbeispiel: Der jährliche Mietpreis für CS6 liegt – ohne Rabattierung – bei rund 840 Euro pro Jahr. Bei einem Verkauf der gebrauchten Lizenz (z. B. CS6 Web Premium) auf li-x zum Tageskurs, der aktuell bei 1.300 Euro liegt abzüglich 12 Prozent Provision, bedeutet dies eine Senkung des monatlichen Mietpreises auf 22,30 Euro. Dagegen steht der von Adobe angebotene Rabatt in Höhe von 300 Euro, der den Mietpreis innerhalb des gleichen Zeitraums lediglich von 69,99 Euro auf 49,99 Euro pro Monat senken würde.